ÖLE

Manolo’s Food  wählt die besten Olivenöle aus dem Mittelmeerraum aus. Das Geheimnis liegt darin, die Regionen, ihre Eigenschaften und Sorten gut zu kennen und vor allem, diese zu erkunden um die besten Produzenten zu finden. Diese pflegen die Olivenbäume sorgfältig und ernten die Oliven im richtigen Moment mit der optimalen Reife. Durch Kaltpressung und ausschliesslich über mechanische Verfahen, verwandeln sie die Oliven in flüssiges Gold.

  • Der Ursprung des Olivenöls reicht bis ca. 2.000 Jahre v. Ch. in Ägypten zurück.
  • Die Ägypter verwendeten das Olivenöl bereits für kosmetische Zwecke.
  • 98% der Weltproduktion kommt aus dem Mittelmeerraum.
  • In Spanien wird ca. 50% der gesamten Weltproduktion geerntet.
  • Daher werden davon ca. 2/3 davon an Italien zum Abfüllen verkauft.
  • Die Produktion im Mittelmeerraum ist folgender Weise verteilt: Spanien mit ca. 50%, Italien mit ca. 18%, Tunesien mit ca. 12%, Griechenland mit ca. 10% und die restlichen Mittelmeerländer mit ca. 8%. Diese Länder teilen sich 98% der Weltproduktion.
  • Die Oliven werden nach einer Reifezeit von ca. 6 bis 8 Monaten geerntet.
  • Die Olivenernte findet von Oktober bis Februar statt.
  • Es wird ca. 90% der Olivenernte für die Olivenölproduktion verwendet und nur ca. 10% für Tisch-Oliven.
  • Es gibt 32 Olivenöl D.O.´s (mit Ursprungsbezeichnungen) allein in Spanien.
  • 70% wird in Europa konsumiert und davon 2/3 im Mittelmeerraum.
  • Die Oliven werden gleich nach der Ernte in sogenannten „Almazaras“ (Öl-Mühlen) gepresst.
  • Es gibt in Spanien ca. 1.800 „Almazaras“, aber nur ca. 10 Großabfüller, die das Olivenöl auf den Markt bringen.
  • Die gängigsten spanischen Olivensorten sind picual, hojiblanca, picuda, arbequina, manzanilla, empeltre und cornicabra, ca. 50% der gesamten Olivenernte ist picual.

ESSIGE

Nach Öl wird Essig als flüssiges Kondiment am meisten geschätzt, vor allem für Salate. Die bekanntesten sind die Weinessige aus der großen Weinindustrie, aber  zunehmend werden diejenigen die ein Aroma oder einen authentischen Geschmack anbieten, geschätzt.

Jedes Gebiet hat seine eigene Produktionsverfahren zur Herstellung von Essig, was jeden Essig eine spezielle Note verleiht. Essig aus Jerez „Sherry Essig“ (Spanien) und Modena „Balsamico di Modena“ (Italien), populär geworden. Auch die Essige die in Fässern gelagert wurden oder solche mit Estragon, Basilikum etc. gewürzt sind, werden sehr geschätzt.

Sherry-Essig ist ein „Muss“ in der Mittelmeerküche. Es ist ideal für Salat-Dressing und Saucen, wie die bekannte „Salsa Vinaigrette“ aus Spanien. Es hilft auch, um den Geschmack in verschiedenen Gerichte neu zu definieren.

Der Ursprung des Sherry-Essig stammt aus der Zeit um das Jahr 1 BC. Es wird in den Schriften von „Columela“, ein kluger weise aus Cadiz erwähnt.

Es gibt zwei Arten: Sherry-Essig, was einer Mindestreifezeit von 3 Jahren und Sherry-Essig Reserve, die ab eine Reifezeit von 3 Jahren unterzogen werden müssen. Erst beim Reserva erlaubt das „Regulatory Board“ das Reifungsalter am Etikett zu nennen. Mann findet Sherry-Essige mit bis zu 50 Jahre Reifung finden.

Sherry-Essig reift in der Regel zwischen 3 und 12 Jahren.

Manolo’s Food wählt Lieferanten von den verschiedenen Regionen aus und bietet eine große Auswahl an Essigen, um jedes Gericht zu bereichern.